Änderung im Blog: Alle Verbindungen sind nun verschlüsselt

Hier ein schneller Hinweis für alle Leser: Dieses Blog verwendet ab sofort verschlüsselte Verbindungen, also solche, deren Adressen mit „https“ beginnen. Auch Links zu meinen Beiträgen, die ihr euch vielleicht als Lesezeichen gespeichert habt, werden automatisch auf ihre verschlüsselten Äquivalente umgeleitet, so dass ihr nichts weiter tun müsst.

Für euch bedeutet dies vordergründig zweierlei:

Erstens könnt ihr in der Adresszeile eures Browsers überprüfen, dass ihr euch tatsächlich auf meiner Seite befindet und nicht auf irgendeiner betrügerischen Website, die sich als meine ausgibt und meinen Inhalt kopiert hat.

Zweitens werden alle Daten, die ihr beim Hinterlassen von Kommentaren an mein Blog übertragt, u. a. ja auch die E-Mail-Adresse, nun verschlüsselt übertragen. Dadurch kann nicht mehr ohne weiteres jeder, der irgendwo am Rand der Leitung sitzt, die Daten einfach abschnorcheln.

Dies ist mein Beitrag dazu, Verschlüsselung als die Norm zu etablieren und nicht mehr als Ausnahme zu betrachten. Je mehr Leute dies tun, desto unwahrscheinlicher ist es, dass man von Geheimdiensten allein aufgrund der Tatsache, dass man Verschlüsselung benutzt, als verdächtig eingestuft wird.

Sollte es wider Erwarten Probleme geben, lasst es mich bitte wissen!

Was denkst Du darüber?