Im gesonderten Test: Logitech FabricSkin Keyboard Folio fürs iPad Air

Im letzten Monat testete ich auf diesem Blog diverse Tastaturen fürs iPad Air. Dort streifte ich auch kurz das Logitech FabricSkin Keyboard Folio (Amazon Partnerlink), erwähnte jedoch nur das, was ich aus der Produktbeschreibung und dem Kommentar eines Lesers zusammenbauen konnte.

In der Zwischenzeit stellte mir die Firma Logitech ein solches FabricSkin Keyboard Folio zur Verfügung, so dass ich hier einen gesonderten Testbericht veröffentlichen kann. Ich habe mich dazu entschieden, den Test nicht in den anderen Artikel einzubauen, weil dieser zum einen schon lang genug ist und das Produkt so besonders ist, dass es durchaus einen eigenen Testbericht rechtfertigt.

Wie im anderen Artikel erwähnt, handelt es sich auch beim FabricSkin um ein Folio, das dem iPad Air einen Rundumschutz bietet. Die eine Hälfte besteht aus der Tastatur, die andere aus einem zweigeteilten Rücken für das iPad. Diese Zweiteilung ist eine Falte, die das Aufstellen des iPads auf die Tastatur ermöglicht und auch weiter umgeklappt werden kann, um das iPad auf der Tastatur liegend zu betreiben.

Das iPad wird in zwei Führungsschienen am oberen Ende des Folios geschoben und sitzt dort sicher fest. Die eine Führungsschiene enthält eine Verlängerung des Power-Buttons. Man drückt also auf Material des Folios, nicht auf den durch eine Aussparung heraus guckenden Power-Button des iPads selbst. In meinem Test ließ sich das iPad gefahrlos einsetzen und herausnehmen, ohne dass der Power-Button festhing oder es sonst irgendeine Gefahr einer Beschädigung des iPads gegeben hätte.

Zum Schreiben wird das iPad in eine aufrechte Position gebracht und auf dafür vorgesehene Magneten oberhalb des Tastenfeldes gestellt. Die Magneten halten das iPad an seinem Platz. Man hat also eine genaue Orientierung, wie das iPad stehen muss.

Der Kontakt zwischen der Tastatur und dem iPad sorgt auch dafür, dass die Tastatur überhaupt eingeschaltet wird. Es gibt also keinen Ein-/Ausschalter am Folio. Die rechte Seite der Tastatur enthält lediglich einen Reset-Knopf, der nur mit einem Stift oder Büroklammer gedrückt werden kann, der Micro-USB-Buchse zum Aufladen und einem Taster, der ein neues Bluetooth-Pairing einleitet, wenn man die Tastatur z. B. an einem anderen iPad betreiben möchte. Steht das iPad nicht richtig auf der Tastatur, funktioniert sie auch nicht.

Der zweite Betriebsmodus ist der, dass man das iPad vollständig über die Tastatur klappt. Die Unterseite wird dazu einfach weiter zum Benutzer hin gezogen, die Falz im Rücken des Folios führt einen automatisch in die richtige Position. Das iPad liegt nun, die Tastatur ist ausgeschaltet, und man kann es vollständig per Touchscreen bedienen.

Benötigt man das iPad und die Tastatur nicht oder möchte beides transportieren, klappt man das iPad anders herum über die Tastatur, also so, dass die Folio-Seite nach außen zeigt. Die Führungsschienen, die das iPad halten, und die Vorderseite der Tastatur sind magnetisch und rasten sicher ein. Logitech nennt dies das Secure Lock System. Gleichzeitig wird der Bildschirm des iPads gesperrt, analog zum Zuklappen eines Smart Covers. Will man weiterarbeiten, klappt man das iPad einfach hoch und stellt es wie oben beschrieben auf. Die Tastatur ist innerhalb einer Sekunde betriebsbereit und verbunden.

Kommen wir nun zur Tastatur selbst. Die Tasten sind eindeutig haptisch unterscheidbar und haben einen guten definierten Druckpunkt. Die Tasten und Zwischenräume sind mit einer dünnen Schicht, dem sogenannten FabricSkin, überzogen. Die Schicht ist wasserabweisend. Da es eine komplette Schicht ist, kann die Tastatur auch nicht zwischen den Tasten verschmutzen.

Das Schreibgefühl ist sehr angenehm. Das Schreiben geht flüssig von der Hand. Die Tastatur ist zudem sehr leise. Bis auf ein paar Eigenarten ist die Tastatur eine vollwertige Tastatur. Die Eigenarten betreffen die Tatsache, dass die Feststell- und Tab-Taste fehlen und durch das Drücken der FN-Taste und dem Buchstaben A bzw. Q erzeugt werden. Weiterhin fehlt die Taste mit dem Kleiner-Als- und Größer-Als-Zeichen. Diese werden mit FN und ü bzw. der Plus-Taste + erzeugt. Das Hütchen-Zeichen ^ und das Grad-Zeichen ° werden mit FN und ö bzw. ä erzeugt. Es fehlt eine eigene Ziffernleiste, die Ziffern und Funktionstasten werden in einer Reihe kombiniert, und rechts neben dem Zeichen für die französischen Accent-Zeichen befindet sich die Rückschritt-Taste. Die mit FN und der oberen Leiste ausgelösten Funktionen sind:

  • Escape: Home-Taste, mit FN nicht gesondert belegt.
  • 1: Bildschirm sperren.
  • 2. Siri aufrufen.
  • 3. Nicht belegt.
  • 4. Tastatursprache umschalten.
  • 5. Bildschirmtastatur aus- und einblenden.
  • 6. Nicht belegt.
  • 7. Einen Track zurück.
  • 8. Wiedergabe/Pause.
  • 9. Einen Track vorwärts.
  • 0. Stummschalten.
  • ß: Leiser.
  • Accdent-Taste: Lauter.

Auch mit FN+x, c und v kann man ausschneiden, kopieren und einfügen, und mit FN und den Pfeiltasten links und rechts Text markieren, in den meisten iOS-Apps funktioniert das aber auch mit Umschalt und Pfeiltasten bzw. Cmd+x, c und v.

Die Tastatur ist sehr flach und das Folio insgesamt sehr leicht. An diesem Folio gibt es keinerlei Aluminium-Teile, alles ist Kunststoff bzw. eben das FabricSkin. Die Hülle macht ins gesamt einen sehr strapazierfähigen Eindruck und ist so flexibel, dass sie eventuelle Stöße mit einer leichten Pufferzone rund ums iPad abfängt.

Fazit: Das FabricSkin Keyboard Folio ist ein robuster, leichter und hochwertig verarbeiteter Begleiter fürs iPad Air. An diesem Folio klappert nichts, es lässt sich gut handhaben und bietet dem iPad einen Rundumschutz, der Vertrauen erweckt und der Hand schmeichelt. Die Tastatur macht durch ihre Bauweise einen sehr haltbaren Eindruck, weil sie nicht leicht verschmutzen kann und jederzeit mit einem feuchten Tuch gereinigt werden kann, ohne dass man Angst haben muss, Elektronik zu beschädigen.

Ich kann nur empfehlen, sich bei passendem Budget (der von Logitech empfohlene Verkaufspreis liegt bei 149 Euro) das FabricSkin Keyboard Folio genauer anzuschauen und es in die engere Wahl zu nehmen. Ich habe jedenfalls meinen ständigen Begleiter fürs iPad Air gefunden!

Disclaimer: Ich danke der Firma Logitech fürs Zur-Verfügung-Stellen eines Testgeräts! Die Meinung, die in diesem Blogbeitrag zum Ausdruck gebracht wurde, ist jedoch von dieser Tatsache völlig unbeeinflusst, und ich erhalte auch kein Geld von Logitech für diesen Testbericht.

13 Gedanken zu „Im gesonderten Test: Logitech FabricSkin Keyboard Folio fürs iPad Air“

  1. Das Folio ist im Prinzip eine ideale Ergänzung des ipadair hat aber leider eine konstruktive Schwachstelle. An der Führung mit der Betätigung desPpower Buttons ist die Materialwandstärke an der Aussparung in der Ecke zu gering, sodass durch die Kerbeirkung dort nach kurzem Gebrauch ein Riss entsteht. Ich habe nun schon in 8 Wochen das dritte Folio, und auch bei diesem entsteht schon wieder der Riss. Es wird zwar bisher problemlos umgetauscht aber es ist trotzdem schade, dass bei diesem tollen Produkt eine solche Schwachstelle vorhanden ist. Hier müsste eine konstruktive Veränderung der Führung erfolgen.

    1. Genau dasselbe Problem hab ich auch. Hab das zweite Skin und auch dieses brach an derselben Stelle nach ca 3 Wochen. Mal schauen, wie kulant man sich zeigt, wenn die Garantie abgelaufen ist…

  2. Ich bin von dieser Tastatur begeister, habe aber ein Problem: ich kann die Sprache nicht wechseln. Auch nicht wenn ich FN + 4 drücke.
    Darüberhinaus, und weil ich den eindruck habe, dass du sehr versiert bist, würde ich dir gern eine weitere Frage stellen. Ich möchte mit pages auf dem ipad air arbeiten, kann jedoch keine Menüleiste einblenden.
    Ich bedanke mich im voraus
    Isabel

    1. Die Sprachen installierst Du unter Einstellungen/Allgemein/Tastatur. Da unter Tastatursprachen diejenigen hinzufügen, die Du haben willst. Standardmäßig ist da nur Deutsch bzw. die iOS-Systemsprachen-Tastatur drin.

      Das Einblenden der Menüs funktioniert soweit ich weiß nur per Touchscreen, nicht per Tastaturbefehl.

  3. Kann mir vielleicht jemand bei der Pfeileinstellung der ‚Scroll-Funktion‘ helfen?
    Bei meiner Tastatur funktionieren die Pfeile nicht und ich weiss nicht woran das liegt.

    Ich würde mich über eine Antwort sehr freuen.

    LG Dan

  4. ich habe heute die Tastaur erhalten und vollständig gelanden, in der Zeit hat die Tastatur auch grün geblinkt bis es nur noch grün war. Als ich aber probieren wollte mein iPad mit der Tastaur zu verbinden, da bekomme ich überhaupt kein Signal. Die Tastatur leuchtet nicht und der Blutooth findet auch nichts. Ich habe schon alles mögliche ausprobiert. Tastaur resert, iPad neugestartet, iPad innerhalb der Magnet verschoben, etc. Es passiert einfach nichts mit der Tastaur. Ist wie tot. Jemand eine Idee? Danke schon mal vorab.

    1. Mal ganz simpel gefragt: Ist die Tastatur eingeschaltet? Die Tastaturen haben rechts zwei Schalter: Ein Schiebeschalter, der nach hinten gestellt sein muss, damit die Tastatur an ist und hinten einen Knopf zum Drücken, falls die Tastatur neu gekoppelt werden soll, um das einzuleiten. Also einfach mal gucken ob die Tastatur wirklich eingeschaltet ist.

      1. Die Tastaur kann man nicht einschalten, hat nur ein Knopf für bluetooth verbindung, Aufladestecker und resert. Aber keine Knöpfe zum ein oder ausschalten. Laut Benienungsanleitung passiert das automatisch, wenn man das iPad aufstellt.

  5. Hallo,

    Ich habe seit einigen Tagen Probleme mit meiner Tastatur. Vielleicht kannst du mir dabei helfen. Die Buchstaben B, Y und V funktionieren nicht mehr. Wenn ich die Leertaste drücke kommt eine 2 und bei n n9. Die fn Taste funktioniert nur manchmal, usw. Hast Du eine Ahnung, was das Problem sein könnte?

    Vielen Dank!

    Chris

    1. Ganz ehrlich.. Keinen Schimmer! Noch nie von gehört. Ich würde die Koppelung in Einstellungen/Bluetooth mal löschen und neu koppeln.

      1. Danke, mittlerweile habe ich die Tastatur zurückgeschickt und habe schon eine neue angeschlossen. War wahrscheinlich defekt.

Was denkst Du darüber?